Zum Inhalt springen

Kompenzo

Flag_of_Germany_Flat_Round_Corner-64x64

Schutz von personenbezogenen Daten

1. Einleitende Bestimmungen

1.1. Diese Datenschutzrichtlinie wurde gemäß der Verordnung Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates, der Datenschutz-Grundverordnung („Datenschutz-Grundverordnung“), erstellt.

1.2. Ziel dieser Richtlinie ist es, Kunden und potenzielle Kunden („Kunden“) der Kompenzo, s.r.o. , einer nach tschechischem Recht gegründeten und bestehenden Gesellschaft mit Sitz in Letenská 121/8, 118 00 Prag 1, IČ 019 69 323, eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts Prag, Abteilung C, Akte 213784 („Gesellschaft“), über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Gesellschaft zu informieren.

1.3. Die Gesellschaft betrachtet alle persönlichen Daten des Kunden als streng vertraulich.

2. Datenschutzpolitik

2.1. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist das Unternehmen insbesondere an die folgenden Grundsätze gebunden:
2.1.1. Die personenbezogenen Daten müssen korrekt, rechtmäßig und transparent verarbeitet werden;
2.1.2. Personenbezogene Daten dürfen nur für bestimmte, ausdrücklich genannte und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht in einer mit diesen Zwecken unvereinbaren Weise weiterverarbeitet werden;
2.1.3. Personenbezogene Daten dürfen nur in dem für den jeweiligen Zweck erforderlichen Umfang verarbeitet werden;
2.1.4. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist auf deren Richtigkeit zu achten;
2.1.5. Personenbezogene Daten dürfen nur für den erforderlichen Zeitraum aufbewahrt werden; und
2.1.6. Personenbezogene Daten müssen unter angemessenen Sicherheitsvorkehrungen verarbeitet werden.

3. Informationen für Kunden

Das Unternehmen stellt seinen Kunden die folgenden Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Verfügung:

3.1. Verantwortlicher für personenbezogene Daten

3.1.1. Der Verwalter, d.h. derjenige, der die Daten sammelt und für sie verantwortlich ist, ist das Unternehmen. Die Kontaktadresse des Unternehmens ist oben angegeben; weitere Kontaktdaten sind auf der Website www.kompenzo.com zu finden.

3.2. Beauftragter für den Schutz der personenbezogenen Daten

3.2.1. Der Beauftragte für den Schutz personenbezogener Daten ist Ing. M.Sc. David Hanel, E-Mail: info@klblegal.cz.

3.3. Verarbeitungszwecke und deren Rechtsgrundlage

3.3.1. Das Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten zum Zweck der Erbringung von Beratungs- und Vermittlungsleistungen für den Kunden, d.h. hauptsächlich zum Zweck der Vertragserfüllung und aufgrund der Einwilligung des Kunden auch zu Marketingzwecken. Der Kunde ist berechtigt, seine ausdrückliche Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
3.3.2. Das Unternehmen verarbeitet personenbezogene Daten, um seine vertraglichen Verpflichtungen gegenüber den Kunden realistisch erfüllen zu können – das sind die Identifikations- und Kontaktdaten des Kunden, wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, E-Mail- oder Telefonnummer oder die Nummer des Bankkontos des Kunden. Am Rande und nur auf der Grundlage der ausdrücklichen
der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden verarbeitet das Unternehmen personenbezogene Daten auch zu Marketingzwecken.

3.4. Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

3.4.1. Das Unternehmen darf keine vertragliche Beziehung mit einer Person eingehen, die sich weigert, personenbezogene Daten in dem gesetzlich vorgeschriebenen Umfang zur Verfügung zu stellen.
Weigert sich der Kunde, die betreffenden Daten mitzuteilen, darf das Unternehmen kein Vertragsverhältnis mit ihm eingehen oder ist gezwungen, das bestehende Vertragsverhältnis mit ihm zu beenden.
3.4.2. Der Kunde ist nicht verpflichtet, der Gesellschaft die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken zu erteilen. Verweigert der Kunde diese Zustimmung, so hat die Nichterteilung der Zustimmung keine Auswirkungen auf das Zustandekommen und die Dauer des Vertragsverhältnisses.

3.5. Aufbewahrungsfrist

3.5.1. Das Unternehmen archiviert die personenbezogenen Daten der Kunden so lange, wie es für den Zweck, für den sie erhoben wurden, erforderlich ist. Das Unternehmen ist verpflichtet, die Unterlagen und Akten des Kunden für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren nach Beendigung des Zwecks der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden aufzubewahren.

3.6. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

3.6.1. Die personenbezogenen Daten werden in erster Linie direkt von der Gesellschaft verarbeitet. In einigen Fällen können die personenbezogenen Daten des Kunden im Rahmen eines Vertrages über die Erbringung von Beratungs- und Vermittlungsleistungen im Zusammenhang mit der Rückforderung von Entschädigungen für Gesundheitsschäden des Kunden an andere Begünstigte weitergegeben werden. Ein solcher Empfänger kann dann eine Anwaltskanzlei, ein Sachverständiger oder ein Übersetzer sein. Das Unternehmen gibt personenbezogene Daten an andere Empfänger nur in dem erforderlichen Umfang weiter.

3.7. Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer

3.7.1. Das Unternehmen sieht keine primäre Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union vor.
3.7.2. Im Falle einer ausnahmsweisen Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union verwendet das Unternehmen die Mustervertragsklauseln der Europäischen Kommission.

4. Rechte der Kunden

4.1. Der primäre Inhaber der personenbezogenen Daten ist immer der Kunde und hat als solcher die unten aufgeführten und in der allgemeinen Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten näher spezifizierten Rechte an seinen personenbezogenen Daten.

4.2. Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten

4.2.1. Der Kunde hat das Recht, von der Gesellschaft eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob sie seine personenbezogenen Daten verarbeitet, sowie das Recht, Zugang zu diesen Daten und Informationen über sie zu erhalten.

4.3. Recht auf Berichtigung oder Ergänzung

4.3.1. Der Kunde kann die Berichtigung oder Ergänzung seiner personenbezogenen Daten verlangen. Das Unternehmen ist verpflichtet, dem Kunden in begründeten Fällen zu entsprechen.

4.4. Recht auf Löschung

4.4.1. Der Kunde hat das Recht, von der Firma die Löschung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der gesetzlichen Gründe für die Löschung gegeben ist.

4.5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

4.5.1. Im Falle von Unsicherheiten hinsichtlich der Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten kann der Kunde von der Firma verlangen, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten vorübergehend eingeschränkt wird.

4.6. Recht auf Datenübertragbarkeit

4.6.1. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen hat der Kunde das Recht, seine personenbezogenen Daten von der Gesellschaft in einem maschinenlesbaren Format anzufordern und das Recht, die Übermittlung dieser Daten an einen anderen Verwalter zu verlangen.

4.7. Das Recht auf Widerspruch

4.7.1. Der Kunde hat das Recht, aus Gründen, die sich auf seine besondere Situation beziehen (und im Falle von Direktmarketing jederzeit), der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch das Unternehmen zu widersprechen.
Daten durch das Unternehmen zu widersprechen. Sofern keine schwerwiegenden berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, verarbeitet das Unternehmen die betreffenden personenbezogenen Daten des Kunden nicht weiter. Die bevollmächtigte Mitarbeiterin des Unternehmens, Zuzanna-Mathilda Kuboň Issa, E-Mail: info@kompenzo.com.

4.8. Recht auf Einreichung einer Beschwerde

4.8.1. Jeder Kunde hat das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in der Europäischen Union einzureichen, wenn er der Meinung ist, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzgesetz und/oder die Allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten verstößt. Die Aufsichtsbehörde in der Tschechischen Republik ist das Amt für den Schutz personenbezogener Daten, mit Sitz in Pplk. Sochora 27, 170 00 Prag 7, www.uoou.cz.

5. Schlussbestimmungen

5.1. Die Gesellschaft ist berechtigt, die Politik des Schutzes personenbezogener Daten jederzeit einseitig zu ändern.
5.2. Die vorliegende Datenschutzpolitik tritt am 1. September 2023 in Kraft.